Menu

Profil

Als Fachanwältin für Arbeitsrecht bin ich Fachfrau für Konflikte in beruflichen Kontexten. Seit 2004 bin ich als Mediatorin (zertifiziert) tätig. In der Wirtschaftsmediation profitieren Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Leistungsträger von meiner jahrelangen Erfahrung im Zusammenhang mit Streitigkeiten und Konflikten aller Art.

Meine Tätigkeit gewährt mir vielschichtige Einblicke in Unternehmenskulturen, auf Führungsqualitäten und die Interaktion in Teams. Langjährig erprobtes Erfahrungs- und Gestaltungswissen fließt in die Wirtschaftsmediation ebenso mit ein, wie meine als Business Coach (zertifiziert) erworbenen Kenntnisse. 

Mediation will mehr als juristische Positionen durchsetzen

Seit 2004 erarbeite ich als zertifizierte Mediatorin und Partnerin der Rechtsanwaltskanzlei Nagel Schlösser maßgeschneiderte und konstruktive Lösungen in der Zusammenarbeit mit den Konfliktparteien und schaffe auf diese Weise auch bei scheinbar unlösbaren innerbetrieblichen Konflikten, einen Interessenausgleich abseits gerichtlicher Verfahren. Dort wo ein Prozess des Ausgleichs angestrebt wird oder Perspektivenerhaltung in der weiteren Zusammenarbeit von Mitarbeitern, Teams oder Geschäftspartnern notwendig und wünschenswert ist, bietet sich eine Wirtschaftsmediation an. Neben klassischen Mediationen im 2-Personen-Verhältnis führe ich erfolgreich Teammediationen mit bis zu 30 Teilnehmern durch. 

Mediationsverfahren ergänzen auf diese Weise mein juristisches Dienstleistungsangebot um eine erfolgreiche Methode der Konfliktlösung und dienen der Herbeiführung von nachhaltigen Veränderungsprozessen. 

Was ist meine Aufgabe als Mediatorin?

Konflikte sind für alle Beteiligten hochemotional. Der notwendige Abstand fehlt in aller Regel. Als neutrale Mittlerin moderiere ich in der Wirtschaftsmediation Ihren Konflikt und sorge für die Konzentration auf regelungsbedürftige Fragen. Ich verhelfe Ihnen zum Perspektivenwechsel und entwickele im Vorfeld juristischer Auseinandersetzungen gemeinsam mit Ihnen neue Handlungsmöglichkeiten und Denkansätze. Sie geben das Ziel vor, ich begleite Sie bei der Zielerreichung. Dabei achte ich auf ein ausgewogenes Kräfteverhältnis der Parteien und strukturiere, wenn Beziehungs- und Sachfragen im Gespräch durcheinander geraten. Ein Hauptbestandteil meiner Arbeit liegt in der Wiederherstellung des Dialogs in respektvoller und konstruktiver Haltung und mündet in eine Vereinbarung, mit der alle Seiten gut leben können.

Wie mache ich das?

Neben diversen Mediationstechniken, die in der Mediation zur Anwendung kommen und der Fähigkeit des Zuhörens, ist es nach meiner Erfahrung wichtig, alle Emotionen, die den Konflikt begleiten, ernst zu nehmen und nicht herunterzuspielen. Erst wenn die hinter dem Konflikt versteckten Emotionen und Bedürfnisse erkannt, benannt und anerkannt werden, lässt sich die Situation wandeln. Der Konflikt wird für beide Seiten „fühlbar“ und damit verständlich und annehmbar – die Gesamtsituation kann aus einem neuen Blickwinkel heraus bearbeitet werden, das Gegenüber wird anders gesehen. Auf absolute Diskretion lege ich besonderen Wert und biete einen geschützten und vertrauensvollen Rahmen – eine weitere wichtige Voraussetzung für das Gelingen einer Mediation.

Meine besondere Stärke ist meine Wahrnehmungsfähigkeit. Ich habe gelernt, hinter den Konflikt zu schauen, unausgesprochene Emotionen und Bedürfnisse aufzuspüren und wertschätzend zu benennen. Mit Freude erlebe ich, dass sich viele Konflikte auf diese Weise zur Zufriedenheit aller Beteiligten auflösen lassen und ich meinem  Anspruch, Auseinandersetzungen und Konflikte nachhaltig und friedlich beizulegen, gerecht werde. 

Ein Versuch lohnt. Sie haben die Wahl!

  • Sie würden gern auf die juristische Durchsetzung Ihrer Positionen in einem öffentlichen Verfahren verzichten und den Konflikt vertraulich beilegen? 
  • Sie möchten die Geschäftsbeziehungen zu Ihrem Konfliktpartner aufrechterhalten? 
  • Sie wollen die Arbeitsfähigkeit eines Teams oder einer Abteilung wiederherstellen?
  • Ihnen ist an der Herbeiführung eines für alle Seiten positiven, gesichtswahrenden und damit in aller Regel nachhaltigeren Interessenausgleichs gelegen?
  • Sie möchten den Verfahrensablauf selbst steuern, d.h. über Anfang und Ende des Verfahrens selbst entscheiden? 
  • Sie brauchen eine schnelle Lösung und möchten eine kosten- und zeitintensive Auseinandersetzung über mehrere Instanzen verhindern? 
  • Sie wollen autonom bleiben und sich die Lösung nicht von Gerichten vorgeben lassen?
  • Es geht gar nicht so sehr um juristische Fragen, sondern mehr darum, wie die weitere Zusammenarbeit von Mitarbeitern und Teams aussehen kann? 
  • Sie möchten eine „gute“ Streitkultur in Ihrem Unternehmen etablieren?

Ich unterstütze Sie sehr gern! 

Kontaktieren Sie mich gern unverbindlich. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.